Unsere Geschichte …


Wie die FeG Neu Wulmstorf entstand

Mit einem Hauskreis 1952 fing es an. Daraus wurde Gemeinde. Schnell entstanden ein Jugendkreis, ein Gitarrenchor und eine Arbeit mit Kindern. Nach weiterem Wachstum suchte man Ende der fünfziger Jahre einen Gemeindesaal. Der freigewordene Kirchsaal in der Königsberger Straße wurde gemietet und für runde zwanzig Jahre zur Bleibe. Irgendwann wurde es aber auch dort zu eng – ein zugegebenermaßen schönes Problem.
1980 konnte – zum größten Teil in Eigenleistung – das jetzige Gemeindezentrum fertig gestellt werden.

 

1991 wurde die FeG Neu Wulmstorf von ihrer Muttergemeinde – der FeG Buxtehude - „abgenabelt“ und ist seitdem selbständig.
Heute hat sich einiges weiter entwickelt. Sonntags treffen sich etwa 70 Menschen jeden Alters, um Gottesdienst zu feiern. Sie tragen durch ihr ehrenamtliches Engagement und ihren finanziellen Beitrag die Arbeit der Gemeinde.